Website selbst erstellen oder vom Webdesigner?

Website selbst erstellen oder vom Webdesigner?

Wenn du dich selbständig machen möchtest, ist das erste, was du brauchst, um mit deinen Kunden in Kontakt zu treten – eine Website!

Bevor ich mir meinen Online Shop selbst gebaut habe, habe ich als selbständiger Webdesigner und Grafiker gearbeitet und kenne deshalb beide Seiten, auch die des Grafikers. Heute bin ich jedoch der Meinung, dass Webdesign und Grafik ein Werkzeug ist, das jeder Selbständige zumindest grundlegend beherrschen sollte.

Deine Website ist wie ein Tagebuch

Selbständigkeit ist ein Wachstumsprozess, bei dem du dich weiterentwickelst und so ist auch deine Webseite sozusagen das Aushängeschild deiner persönlichen Weiterentwicklung.

Seitdem ich selbständig bin, bastle ich fast täglich an meiner Website. Immer, wenn mir etwas neues einfällt und ich neue Ideen habe oder sich etwas in meinem Leben verändert, ändere ich synchron dazu die Farben, Schriften, Struktur oder Texte meiner Website, damit sie wieder „zu mir passen“. Und auch umgekehrt hat das Basteln an der Website einen zusätzlichen Effekt, nämlich dass ich mir beim Arbeiten an der Website mehr darüber klar werde, was ich eigentlich sagen und wie ich mich ausdrücken möchte.

Ich sehe das Arbeiten an der Website also als Selbstverwirklichung, bei der du in einer regelmäßigen oder täglichen Routine – wie Tagebuch schreiben – dich selbst ausdrückst und dieses Abbild deiner inneren Gedanken für die Öffentlichkeit bereitstellst und so in ein Business umwandelst.

Daran kann man auch sehr gut sehen, dass Selbständigkeit bedeutet, dich viel mit dir selbst zu beschäftigen – und deine Website ist ein wichtiges Hilfsmittel dafür und gleichzeitig auch ein Medium, über das du mit deinen Kunden und den Menschen, die du für deine Arbeit begeistern möchtest, kommunizieren kannst.

Was macht ein Webdesigner?

Ein Webdesigner kann dir diese Arbeit, dieses Beschäftigen mit dir selbst nicht abnehmen. Ein Webdesigner schreibt auch keine Texte. Alles, was ein Webdesigner macht ist, das Material, das du ihm gibst – deine Gedanken, Texte und Vorstellungen – in eine Website umzuwandeln. Und dieses Umwandeln ist heutzutage schon sehr, sehr einfach kann man heute schon sehr einfach. Auch ohne Vorkenntnisse und Programmier-Skills hast, kannst du in Zeiten wie diesen schon deine eigene Website selbst erstellen.

Website selbst erstellen mit WordPress

Alles, was du dazu brauchst, bietet dir das kostenlose Content Management System WordPress, das sehr einfach und leicht zu bedienen ist und deinen individuellen Wünschen angepasst werden kann. Dieses kannst du einfach online über deinen Browser öffnen, es ist kein eigenes Programm auf deinem Computer dazu nötig. Wie du WordPress benutzt, zeige ich dir Schritt für Schritt in meinen nächsten Artikeln.

Website selbst erstellen und unabhängig bleiben

An dieser Stelle möchte ich nur betonen, dass ich es für sehr wichtig halte, dass du als Selbständiger unabhängig bist, vor allem bei Dingen, die du sehr oft und wiederholt machen möchtest. Es ist natürlich nichts dabei und auch gut, wenn du andere Selbständige engagierst, die dir bei deinen Vorhaben helfen und Leistungen ergänzen, in denen du kein Experte bist.

Doch Webdesign gehört zu den Dingen, die du meiner Meinung nach lernen solltest, damit du unabhängig bleibst, da es zu den Dingen gehört, die du sehr oft und fast täglich in deiner Selbständigkeit benötigen wirst.

Website selbst erstellen ist günstiger

Und auch wenn man die Kosten miteinander vergleicht, dann merkt man schnell, dass es viel günstiger für dich kommt, wenn du deine Website selbst erstellst, als wenn du für jede Kleinigkeit eine Stunde den Webdesigner bezahlen musst. Denn das führt auch dazu, dass du nicht so oft Änderungen vornehmen möchtest und deine Webseite so nie deinem gegenwärtigen, inneren Bild entspricht und nie aktuell ist.

Das habe ich auch bei meinen Kunden schnell bemerkt, als ich in den Anfängen meiner Selbständigkeit noch als Webdesigner tätig war, die Änderungen über Monate zusammenkommen haben lassen, damit sie mir nicht so viel Geld zahlen müssen. Darunter hat dann natürlich die persönliche Weiterentwicklung gelitten und die Website war nie auf dem aktuellsten Stand, was besonders bei Preisen oft zu Ungereimtheiten mit deren Kunden geführt hat.

Wenn du deine Website selbst erstellst, kannst du Änderungen vornehmen wann und so oft du willst und bist viel günstiger unterwegs!

Adobe Cloud abonnieren

Ich empfehle dir, dich mit Bildbearbeitungsprogrammen vertraut zu machen, weil du das in deiner Selbständigkeit auf jeden Fall sehr oft brauchen wirst. Die beste Lösung dafür heutzutage ist, die Adobe Cloud. Diese beinhaltet alle Programme wie zb. Adobe Photoshop für Bildbearbeitung oder Illustrator für Grafik und Design. Wo man früher noch jedes Programm einzeln kaufen musste oder alle zusammen für einen unerschwinglichen Preis, kann man sie heute sehr günstig in einem monatlichen Abo – je nach Angebot zwischen 30-50 Euro – abonnieren und alle verfügbaren Programme von Adobe uneingeschränkt nutzen.

Um dir den Einstieg zu erleichtern, folgen noch viele weitere Anleitungen und Videos zum Thema Website selbst erstellen Schritt für Schritt, Bilder bearbeiten, Logo gestalten – wie ein echter Profi! Abonniere dazu am besten meinen Youtube Channel, damit du nichts mehr verpasst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.